Lesen erschließt die Welt

Published17. November 2023

AuthorMartin Balasus

Views136

Zum heutigen bundesweiten Vorlesetag erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecher Martin Balasus:

„Wie wichtig Lesen und Vorlesen ist, haben uns zuletzt auch die Ergebnisse der IQB- Bildungsstudie gezeigt. Gerade im Fach Deutsch lassen die Leistungen der Schülerinnen und Schüler nach.

Dass in den Familien immer weniger vorgelesen wird, muss uns mit Sorge erfüllen, denn gerade das Vorlesen ist bei Kindern entscheidend, um richtig Deutsch zu lernen, den Wortschatz zu erweitern und ihnen die Welt zu eröffnen. Ich appelliere daher gerade an Eltern, Großeltern und andere Familienmitglieder: Bitte lesen Sie den Kindern mehr vor. Greifen Sie einfach mal zu einem Kinderbuch und lesen sie den Kleinen etwas vor. Die pädagogische Bedeutung davon ist gar nicht hoch genug zu bewerten.

Vorlesen übt früh die Sprache und bringt Kindern die Freude am Lesen näher. Es regt die Fantasie, Kreativität und Ausdrucksfähigkeit an, womit hervorragende Grundvoraussetzungen für die Zeit in der Kita und der Grundschule geschaffen werden. Nur wer richtig Lesen kann und eine entwickelte Ausdrucksfähigkeit hat, wird in der Schule langfristig Bildungserfolge erzielen und ist für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben gerüstet.

Deshalb ist es auch richtig, dass in den Schulen mehr gelesen wird und ein stärkerer Fokus auf die basalen Kompetenzen gelegt wird. Aus diesem Grund schaffen wir mit der zusätzlichen Stunde Deutsch an den Grundschulen hierfür mehr Zeit und setzen uns für eine tägliche Lesezeit ein. An Kitas und Schulen wird hier eine hervorragende Arbeit geleistet, die das Lesen und Üben der Lesefähigkeit in den Familien aber nicht ersetzen kann. Deshalb lesen Sie mit Ihren Kindern, denn Lesen erschließt die Welt“, so Balasus.

Neueste Beiträge
Beiträge durchsuchen
Teilen Sie diesen Artikel!