Ein Ministerpräsident zum Anfassen – Daniel Günther auf dem Almthof

Published25. April 2022

AuthorMartin Balasus

Views114

s war ein unvergessliches Familienfest mit Daniel Günther auf demAlmthof in Appen. Bei strahlendem Sonnenschein haben sich die vielen Kinder beim Schubkarrenrennen, Eierlaufen oder Sackhüpfen amüsiert. Höhepunkt war sicherlich der Rundgang durch den Rinderstall mit unserem Ministerpräsidenten. Klasse, dass Daniel sich so viel Zeit für die vielen Fragen der Besucherinnen und Besucher genommen hat: Er ist echt ein Ministerpräsident zum Anfassen!

Aber natürlich hat er auch über seine Ideen gesprochen: Er betonte die Hilfsbereitschaft für die Ukraine. Und sprach über die so dringend erforderliche bessere Ausstattung von Bundeswehr und Polizei. „Jetzt werden wir sehen, wie wichtig der Weg war, die regenerativen Energien auszubauen“, sagte der Ministerpräsident. Die schwedische Firma Northvolt habe sich aus 3 Gründen für SH entschieden: Weil wir ein cooles Land seien, weil hier die glücklichsten Menschen leben und vor allem weil wir mehr als 100 Prozent Energie aus grünen Quellen liefern können.

Natürlich ging Daniel Günther auch auf die SPD ein. Diese habe in SH eine andere Einstellung als bei der Bundestagswahl. Da sollte die stärkste Fraktion den Kanzler stellen. Auch nur das Darübernachdenken der Union, einen eigenen Kandidaten in Stellung zu bringen, wurde als „Verfälschung des Wählerwillens“ zurückgewiesen. Nun sieht die Nord-SPD das Ganze plötzlich anders: Egal wie groß der Vorsprung der CDU werden sollte , will sie versuchen, eine eigene Koalition zu schmieden.
Deshalb: Wer Daniel Günther als Ministerpräsidenten haben möchte, muss am 8. Mai CDU wählen. Aber natürlich möchte ich mich auch einbringen und hier für unsere Region, für die Menschen – für euch anpacken: Also am 8. Mai beide Stimmen CDU!

Neueste Beiträge
Beiträge durchsuchen
Teilen Sie diesen Artikel!